FAQ

Welche Betriebssysteme werden unterstützt?
Der RPort-Client (benötigt für den Fernzugriff und die Fernsteuerung) läuft auf jedem Windows- und jedem Linux-Betriebssystem einschließlich x86-, AMD64- und ARM-Architekturen. Während der RPort-Server ebenfalls auf jedem Betriebssystem läuft, stellen wir fertige Binärdateien nur für Linux AMD64 zur Verfügung.
Ist ein öffentlicher Server mit einer öffentlichen IP-Adresse zwingend erforderlich?
Nein. Das häufigste Szenario ist der Betrieb des Servers auf einem öffentlich zugänglichen Server, so dass alle Clients von überall aus eine Verbindung herstellen können. Aber Sie können den Server auch innerhalb eines privaten Netzwerks betreiben. Die Verwendung einer Portweiterleitung, um den RPort-Server im Internet verfügbar zu machen, ist ebenfalls möglich.
Unterstützen Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung?
Ja. Momentan unterstützen wir das Versenden von Einmal-Tokens per E-Mail oder Pushover.
Unterstützen Sie die Bildschirmfreigabe?
Nein. Noch nicht! Die Verwendung des Fernzugriffs ergibt eine neue private RDP- oder SSH-Sitzung ohne die Möglichkeit, mit anderen am System angemeldeten Benutzern zu interagieren.
Haben Sie eine Schnellhilfe für den spontanen Support von Desktop-Anwendern?
Nein. Noch nicht! Siehe die Antwort oben. Wir arbeiten an einer solchen Funktion.
Unterstützen Sie IBM AIX?
Ja. Sie können den Agenten auf allen unterstützten AIX-Plattformen kompilieren. Bitte fragen Sie nach Binaries.